+++ Wellmitz reist zum Tabellenzweiten nach Hütte +++

Durch die kurzfristige Abmeldung der zweiten Vertretung des FC Union Frankfurt (Oder) ergab sich für unser Team spontan ein spielfreies Wochenende, welches mit einem kleinen Mannschaftsabend sinnvoll genutzt wurde.

Am kommenden Spieltag rollt dann aber auch für unsere Mannen wieder der Ball, wenn es zum derzeit Zweitplatzierten der Kreisliga Süd, dem FC Eisenhüttenstadt e.V. III geht. Das Team von Patrick Klaer und Ronny Eichner spielt derzeit eine gute Saison und hat weiterhin eine reelle Chance auf den Staffelsieg. Auch die aktuelle Form der Eisenhüttenstädter kann sich sehen lassen. So holte man 4 von 6 Punkten aus den letzten beiden Partien gegen die direkten Konkurrenten Neuzelle und Dynamo II.

Wellmitz musste in ihrer letzten Ligabegegnung hingegen leider eine knappe 2:1 Niederlage gegen den Überraschungsaufsteiger Turbine Finkenheerd hinnehmen. Doch dass man auch ersatzgeschwächt mit viel Einsatz und Wille etwas Zählbares erreichen kann, zeigt eindrucksvoll das Hinspiel der beiden Kontrahenten. Wellmitz erkämpfte sich sprichwörtlich mit einem 1:1 einen Punkt gegen den damaligen Tabellenführer.

Unten stehend haben wir für euch wieder die beiden Teams vorab im Direktvergleich gegenüber gestellt. Gleichzeitig laden wir alle recht herzlich am kommenden Samstag ein, unsere Jungs tatkräftig um 15 Uhr im Walter-Ulbricht-Stadion zu Fürstenberg zu unterstützen. (y)

+++ Wellmitz reist zum Tabellenzweiten nach Hütte +++

Durch die kurzfristige Abmeldung der zweiten Vertretung des FC Union Frankfurt (Oder) ergab sich für unser Team spontan ein spielfreies Wochenende, welches mit einem kleinen Mannschaftsabend sinnvoll genutzt wurde.

Am kommenden Spieltag rollt dann aber auch für unsere Mannen wieder der Ball, wenn es zum derzeit Zweitplatzierten der Kreisliga Süd, dem FC Eisenhüttenstadt e.V. III geht. Das Team von Patrick Klaer und Ronny Eichner spielt derzeit eine gute Saison und hat weiterhin eine reelle Chance auf den Staffelsieg. Auch die aktuelle Form der Eisenhüttenstädter kann sich sehen lassen. So holte man 4 von 6 Punkten aus den letzten beiden Partien gegen die direkten Konkurrenten Neuzelle und Dynamo II.

Wellmitz musste in ihrer letzten Ligabegegnung hingegen leider eine knappe 2:1 Niederlage gegen den Überraschungsaufsteiger Turbine Finkenheerd hinnehmen. Doch dass man auch ersatzgeschwächt mit viel Einsatz und Wille etwas Zählbares erreichen kann, zeigt eindrucksvoll das Hinspiel der beiden Kontrahenten. Wellmitz erkämpfte sich sprichwörtlich mit einem 1:1 einen Punkt gegen den damaligen Tabellenführer.

Unten stehend haben wir für euch wieder die beiden Teams vorab im Direktvergleich gegenüber gestellt. Gleichzeitig laden wir alle recht herzlich am kommenden Samstag ein, unsere Jungs tatkräftig um 15 Uhr im Walter-Ulbricht-Stadion zu Fürstenberg zu unterstützen. (y)
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Comment on Facebook

Walter-Ulbricht-Stadion sehr geil !! 👌

+++ Wellmitz verliert knapp mit 2:1 gegen Finkenheerd +++ 

24. Spieltag: SV Turbine Finkenheerd  - SV Wellmitz 2:1 (1:1)

In dieser Woche trat man gegen die bisherige Überraschungsmannschaft der Saison in der Kreisliga Süd an. Turbine Finkenheerd belegte vor dieser Partie als Aufsteiger einen starken 5. Platz und ging daher folgerichtig als auch Favorit in ihre Heimpartie gegen den SV Wellmitz.  

Gleich zu Beginn zeigte sich Finkenheerd wacher und aggressiver im Zweikampfverhalten und so setzte man die Gäste aus Wellmitz frühzeitig unter Druck. Gerade im Mittelfeld lagen die Spielanteile klar auf Seiten der Finkenheerder. Folgerichtig entwickelten sich die ersten brenzligen Torgelegenheiten für das Heimteam, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Bis zur 15. Minute, als Patrick Clemenz einen Freistoß aus halblinker Position ins untere linke Eck zur Führung schlenzte. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeichnete sich das gleiche Bild ab. In der 45. Minute dann jedoch der überraschende Ausgleich für Wellmitz. Nach einem schönen Kombinationsspiel über mehrere Stationen schickte Marcel Fuhrmann den startenden Nick Schulz in den Lauf, der den Ball mit einem präzisen Flachschuss aus gut 10 Metern zum 1:1 abschloss. 

Dieser Treffer kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte Wellmitz scheinbar einen psychologischen Vorteil. Denn die Gäste kamen bissiger und motivierter aus der Pause. Wellmitz zeigte sich nun präsenter in der gegnerischen Hälfte und konnte sich so erste Torgelegenheiten erspielen. Aber auch die Gäste blieben weiterhin gefährlich in ihren Angriffsbemühungen. So setzte es nach gut 67 Minuten den spielentscheidenden Treffer auf Seiten der Finkenheerder. Ein Dribbling über die rechte Seite wurde unzulänglich verteidigt und der anschließende Pass gelangte zu Felix Hackel. Dieser wuselte sich mit etwas Glück durch die Abwehrreihe und schoss aus gut 10 Metern sein Team zum Sieg. Denn Wellmitz war dann zwar noch bemüht den Ausgleich zu erzielen, blieb hierbei jedoch leider erfolglos. 

Startaufstellung SV Turbine Finkenheerd: 

Hentschke, Kubusch, Clemenz (46 ́ Martins), Schneider (80 ́ Kieschke), Schöppe, Hackel, Becker (60 ́ Siebke), Gahr, Fischer, Tverdokhleb, Werk Bank: Matuschak 

Startaufstellung SV Wellmitz:  

Schöppe, K. Fuhrmann, Galle, Woitschack, Galke, Krüger (65 ́ Lehmann), Nerlich (65 ́ Neumann), M. Fuhrmann, Kauhs, Schulz, Kimmritz - Bank: Toeffling

Torfolge: 1:0 (15 ́ Clemenz); 1:1 (45 ́ Schulz); 2:1 (67 ́ Hackel) 

Schiedsrichter: Dirk Brusack – Norman Hufert, Nico Sachse 

Zuschauer:27 

Spielbericht: Kenny Fuhrmann

+++ Wellmitz verliert knapp mit 2:1 gegen Finkenheerd +++

24. Spieltag: SV Turbine Finkenheerd - SV Wellmitz 2:1 (1:1)

In dieser Woche trat man gegen die bisherige Überraschungsmannschaft der Saison in der Kreisliga Süd an. Turbine Finkenheerd belegte vor dieser Partie als Aufsteiger einen starken 5. Platz und ging daher folgerichtig als auch Favorit in ihre Heimpartie gegen den SV Wellmitz.

Gleich zu Beginn zeigte sich Finkenheerd wacher und aggressiver im Zweikampfverhalten und so setzte man die Gäste aus Wellmitz frühzeitig unter Druck. Gerade im Mittelfeld lagen die Spielanteile klar auf Seiten der Finkenheerder. Folgerichtig entwickelten sich die ersten brenzligen Torgelegenheiten für das Heimteam, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Bis zur 15. Minute, als Patrick Clemenz einen Freistoß aus halblinker Position ins untere linke Eck zur Führung schlenzte. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeichnete sich das gleiche Bild ab. In der 45. Minute dann jedoch der überraschende Ausgleich für Wellmitz. Nach einem schönen Kombinationsspiel über mehrere Stationen schickte Marcel Fuhrmann den startenden Nick Schulz in den Lauf, der den Ball mit einem präzisen Flachschuss aus gut 10 Metern zum 1:1 abschloss.

Dieser Treffer kurz vor Ende der ersten Halbzeit brachte Wellmitz scheinbar einen psychologischen Vorteil. Denn die Gäste kamen bissiger und motivierter aus der Pause. Wellmitz zeigte sich nun präsenter in der gegnerischen Hälfte und konnte sich so erste Torgelegenheiten erspielen. Aber auch die Gäste blieben weiterhin gefährlich in ihren Angriffsbemühungen. So setzte es nach gut 67 Minuten den spielentscheidenden Treffer auf Seiten der Finkenheerder. Ein Dribbling über die rechte Seite wurde unzulänglich verteidigt und der anschließende Pass gelangte zu Felix Hackel. Dieser wuselte sich mit etwas Glück durch die Abwehrreihe und schoss aus gut 10 Metern sein Team zum Sieg. Denn Wellmitz war dann zwar noch bemüht den Ausgleich zu erzielen, blieb hierbei jedoch leider erfolglos.

Startaufstellung SV Turbine Finkenheerd:

Hentschke, Kubusch, Clemenz (46 ́ Martins), Schneider (80 ́ Kieschke), Schöppe, Hackel, Becker (60 ́ Siebke), Gahr, Fischer, Tverdokhleb, Werk Bank: Matuschak

Startaufstellung SV Wellmitz:

Schöppe, K. Fuhrmann, Galle, Woitschack, Galke, Krüger (65 ́ Lehmann), Nerlich (65 ́ Neumann), M. Fuhrmann, Kauhs, Schulz, Kimmritz - Bank: Toeffling

Torfolge: 1:0 (15 ́ Clemenz); 1:1 (45 ́ Schulz); 2:1 (67 ́ Hackel)

Schiedsrichter: Dirk Brusack – Norman Hufert, Nico Sachse

Zuschauer:27

Spielbericht: Kenny Fuhrmann
... See MoreSee Less

4 weeks ago

Comment on Facebook

Gut geschrieben 👍

... See MoreSee Less

1 month ago

+++ Wellmitz erkämpft sich ein Punkt gegen Dynamo II +++

22. Spieltag: SV Wellmitz – FSV Dynamo Ehst. II 0:0

Im Vorfeld dieser Partie musste man auf Seiten des SV Wellmitz aufgrund des akuten Personalmangels eine eher unkonventionelle Aufstellung wählen. Aus der Not wurde eine Tugend gemacht und kurzer Hand Angreifer Benjamin Galle und Torhüter Maik Bursch zum Außenverteidiger umfunktioniert.

Schon recht früh zeigte sich, dass sich in dieser Partie der Hauptschwerpunkt auf das Mittelfeld verlagern würde. Beide Teams waren von Beginn an bemüht die Spielkontrolle in eben jenem Mittelfeld zu erlangen, doch keiner Mannschaft gelang es sich eine deutliche Feldüberlegenheit zu erspielen. Dynamo mit der etwas besseren Spielanlage, jedoch zu ungefährlich und wenig kreativ in ihrem Angriffsspiel. Wellmitz hingegen mit einer eher defensiveren Taktik ausgestattet, wollte mit schnellem Umschaltspiel zum Torerfolg kommen. Auch dieses Vorhaben blieb weitestgehend erfolglos. So mussten beide Keeper im ersten Spielabschnitt nur wenig brenzlige Situationen überstehen. SVW-Torhüter Niklas Schöppe unterschätzte lediglich bei einer Angriffsaktion der Dynamos den Ball, aber der Abwehrverbund um Libero Sebastian Bärow konnte kurz vor der Linie mit viel Glück klären. Auf der anderen Seite hatte Stammelf-Debütant David Goeritz die große Chance auf einen Torerfolg, jedoch war sein Schussversuch aus gut 10 Metern nicht scharf genug geschossen und konnte vom Dynamo-Keeper Christopher Kranich gehalten werden.

In den zweiten 45 Minuten gelang es den Gästen dann etwas besser ihr Angriffsspiel aufzuziehen. Wellmitz hatte in den ersten Minuten leichte Probleme in der Zuordnung. Dynamo nun mit mehr Dampf unterwegs, jedoch wurden gute Einschussgelegenheiten leichtfertig vergeben. Die Gangart auf dem Platz wurde zudem härter und das Spiel war geprägt von vielen kleinen Fouls, die den Spielfluss einschränkten. Dies kam Wellmitz entgegen und so kämpfte man verbissen um jeden Meter Raumgewinn. Am Ende konnte kein Team mehr den Siegtreffer für sich verzeichnen und beide teilen sich somit die Punkte. Ein Remis dass den kriselnden Wellmitzern deutlich besser zu Gesicht steht als Dynamo, die damit wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen lassen.

Aufstellung SV Wellmitz:

Schöppe - Bärow, Galle (57´Nerlich), Bursch – Fuhrmann, Galke, Woitschack, Neumann, L. Kauhs – Mahlow, Göritz (72´J. Kauhs)

Aufstellung FSV Dynamo Ehst. II:

Kranich, Hoffmann, Wagner (70´ P. Geller), Glaser, Dao, Wernicke, Rudolph, D. Geller, Gypser, Grätz, Busch

Schiedsrichter: Jens Assmann – Dieter Brehsan, Philipp Pilz

Zuschauer: 90

Bericht: Kenny Fuhrmann
... See MoreSee Less

1 month ago

+++ Spieltagsvorschau 22. Spieltag+++

So. 09.04.2017 - 14:00 Uhr:  SV Wellmitz - FSV Dynamo Ehst. II

Sonntag erwartet uns der nächste schwere Brocken aus der Spitzengruppe der Kreisliga Süd. Mit dem FSV Dynamo Eisenhüttenstadt e.V. empfängt man zuhause den aktuell Drittplatzierten in der Tabelle. Wie man in den vergangenen Partien bereits feststellen konnte, sind die Dynamos ein stets unangenehmer Gegner.

Für unsere Jungs gilt es trotz der Derbyniederlage in der vergangenen Woche gegen den Neuzeller SV auf der guten kämpferischen Leistung aufzubauen und mit viel Kampf und Wille den Favoriten aus Eisenhüttenstadt möglichst viele Punkte streitig zumachen.

Daher laden wir wieder alle Sportbegeisterten recht herzlich am Sonntag um 14. Uhr auf der Hauptsportanlage in Wellmitz zum Heimspiel ein. (y)

Unten stehend wieder ein kleiner Direktvergleich der beiden Teams (y)

+++ Spieltagsvorschau 22. Spieltag+++

So. 09.04.2017 - 14:00 Uhr: SV Wellmitz - FSV Dynamo Ehst. II

Sonntag erwartet uns der nächste schwere Brocken aus der Spitzengruppe der Kreisliga Süd. Mit dem FSV Dynamo Eisenhüttenstadt e.V. empfängt man zuhause den aktuell Drittplatzierten in der Tabelle. Wie man in den vergangenen Partien bereits feststellen konnte, sind die Dynamos ein stets unangenehmer Gegner.

Für unsere Jungs gilt es trotz der Derbyniederlage in der vergangenen Woche gegen den Neuzeller SV auf der guten kämpferischen Leistung aufzubauen und mit viel Kampf und Wille den Favoriten aus Eisenhüttenstadt möglichst viele Punkte streitig zumachen.

Daher laden wir wieder alle Sportbegeisterten recht herzlich am Sonntag um 14. Uhr auf der Hauptsportanlage in Wellmitz zum Heimspiel ein. (y)

Unten stehend wieder ein kleiner Direktvergleich der beiden Teams (y)
... See MoreSee Less

2 months ago

Load more

Unsere Partner

DAWA GmbH

Michael Syring Handel & Logistik

Containerservice Lutz Garkisch

Gaststätte Dormitte Wellmitz

Gregors Metzgerei

Autohaus Norbert Baensch

Zweirad-Stop H. Dworatzek

Fahrschule Olaf Weyer

Ulrich Rohn Strassenbau

Blumenschulze Neuzelle

Feuersozietät Kerstin Böhm

Stahlstiftung Eisenhüttenstadt

Mobilcom Debitel Eisenhüttenstadt